Archiv für den Monat November 2015

Ein Doppelkonzert zum Saisonabschluss

Das letzte Konzert der Saison ist beim LBO immer mit einer gewissen Wehmut verbunden. Man verabschiedet sich von Werken – vorläufig oder ganz, von Mitmusikern und Freunden – für eine Weile oder auch für länger. Aber umso größer ist bei diesen Abschlusskonzerten das Bewusstsein und der Vorsatz, alles noch einmal besonders zu genießen.

Dazu hatten wir am 15. November in Magstadt bei Böblingen Gelegenheit. Veranstalter des Doppelkonzertes mit dem Kreisjugendorchester Böblingen war der Kreisverband Böblingen, Gastgeber der Musikverein Magstadt, der mit einem warmen Empfang und hervorragender Verpflegung, während des ganzen Tages, für perfekte Rahmenbedingungen sorgte.

IMG_0045

Bereits beim Aufbau des Schlagwerkes und der Stühle wurde klar, dass die Bühne eher zur „kuscheligen“ Art gehörte . Nachdem wir alle nach einigem hin und her Gerutsche auf der Bühne unseren Platz gefunden hatten, machte sich die Erkenntnis breit, dass im Laufe des Probetages und vor allem am Abend ja auch noch eine Harfe und zwei Cellistinnen auf die Bühne passen mussten. Glücklicherweise konnten hier unsere Gastgeber durch das Beschaffen eines zusätzlichen Podestes Abhilfe schaffen.

IMG_0049

Nach fleißiger Probe durften wir unser Mittagessen genießen, während das KJO Böblingen die Zeit für eine Anspielprobe nützte. Ein Doppelkonzert zum Saisonabschluss weiterlesen

Advertisements

Unser neuer Imagefilm ist online!

Neben den Proben und Konzerten im Frühjahr waren wir alle zusammen an anderer Stelle auch fleissig: als Konzeptioner, Filmschaffende und Schauspieler :-). Zusammen mit der Filmproduktion prestigefilm aus Karlsruhe, haben wir einen tollen und vor allem emotionalen Film produziert.

Erleben Sie, was das Landesblasorchester Baden-Württemberg so sympathisch und menschlich macht und warum die Symbiose aus Hobby- und Profimusikern einen ganz besonderen Klang zutage fördert.

Viel Spaß beim Film gucken: Film in unserem YouTube-Kanal.

Bilder zu den Dreharbeiten und ein Gewinnspiel zum Film gibt’s auf www.facebook.com/landesblasorchester.

vlcsnap-2015-11-04-22h36m21s101vlcsnap-2015-11-04-22h34m09s7IMG_7787

Der nächste Start ins Vergnügen

Es ist endlich wieder so weit, am vorletzten Wochenende haben wir unsere Konzerte mit einem Konzert in der FILharmonie in Filderstadt begonnen, am nächsten (15.11.) werden wir ein drittes in Böblingen spielen!

Von herbstlichem Wetter wurden wir begrüßt – nicht zu kalt und schön bunt. Der goldene Herbst ließ uns trotz der Wolkendecke demnach nicht ganz im Stich.

image

Voller Tatendrang strömten morgens alle LBOler in das Konzerthaus, um die schöne Halle mit unserem warmen LBO-Klang zu füllen. Und das taten wir auch. In der ersten Probe des Tages passten wir uns an die klanglichen Gegebenheiten des Saales an und ließen damit noch letzte Feinjustierungen in die Stücke einfließen.

image

Mittags stimmte dann auch die Bewirtung, was natürlich einen großen Stellenwert einnimmt. Schließlich darf man das leibliche Wohl eines Musikers nicht vernachlässigen, sofern die Qualität stimmen soll. Es schmeckte hervorragend!

Ebenso ein Genuss war auch das Lehrkonzert “Mittendrin statt nur dabei“ mit dem KVO Stuttgart-Filder und einem ihrer nächsten Werke “Incantation and Dance” von John Barnes Chance ein Genuss, bevor wir dann eine kurze Pause hatten, bevor das eigentliche Konzert startete.
So begeisterten wir mit unserem Konzertprogramm unsere Konzertgäste, das die deutsche Erstaufführung von Mario Bürkis „Chroma“ (2014) für zwei Celli und symphonisches Blasorchester beinhaltete, und den Feierlichkeiten anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des KV Stuttgart-Filder einen angemessenen Rahmen bot, was mit Standing Ovations belohnt wurde.

wpid-20151024_213340.jpg

Und am nächsten Tag? In Neulingen-Bauschlott durften wir unser zweites Konzert in der Gräfin-Rhena-Halle darbieten. Auch hier wurden wir nicht nur durch den goldenen Herbst begrüßt, sondern auch mit Getränken und Leckereien durch den Tag gebracht. Denn neben einem schmackhaften Mittagessen gab es ebenso auch eine Auswahl an Kuchen und Torten, die man zusammen mit einem Kaffee genießen konnte und die Probenvorbereitungen komplettierten.

wpid-20151025_152447.jpg

Eine lustige Fügung konnten wir im zweiten Lehrkonzert genießen – während das Landesblasorchester bereits eine Kostprobe unserer Version der Armenischen Tänze von Alfred Reed an diesem Abend bot, bestritten wir das Lehrkonzert gemeinsam mit dem Musikverein Bauschlott mit eben diesen, die in ihr Konzertprogramm am 01.11. unter anderem Reeds Werk aufnahmen. Die Frage der gegenseitigen Bereicherung war somit ja gar keine Frage mehr – herzlichen Dank für das gemeinsame Musizieren an diesem Nachmittag.

Das LBO gemeinsam mit dem MV Bauschlott.
Das LBO gemeinsam mit dem MV Bauschlott am Musizieren.

Allerdings scheint die Uhr hier in den Proben anders zu ticken, als auf dem Rest der Welt. Wenn man genau hinsieht, kann man erkennen, dass die Zeit ansonsten ja vielleicht etwas knapp geworden wäre. Wer weiß, welches Raum-Zeit-Kontinuum uns da verschluckt hat. Björn zeigt ja bereits warnend in die Richtung! Oder waren es doch die Holzbläser, die er meinte?
image

Die Zeit hat allerdings vollkommen ausgereicht – denn offensichtlich konnten wir auch hier wieder unser Publikum mitreißen und wurden dafür am Schluss wieder mit Standing Ovations belohnt – dafür macht es doch immer wieder Spaß, sich ins Zeug zu hängen! Freuen wir uns also am kommenden Wochenende auf neue und auf alte treue Gesichter, die unser Konzert besuchen um mit uns zusammen die Begeisterung für diese Musik zu teilen.

wpid-20151025_201445.jpg