Konzert im Castello di Amorosa

Ein enthusiastisches Publikum erwartete uns bei diesem zweiten und letzten Konzert im Napa Valley. Das Weingut, in dem wir spielten, sah tatsächlich fast aus wie eine toskanische Burg und bot ein tolles Ambiente für unser zweites Konzert.

image
Castello di Amorosa

Die Anspielprobe gestaltete sich recht kurz und wir mussten uns schnell wieder aufeinander einstellen, da wir tatsächlich wieder vier Tage nicht zusammen gespielt hatten.

image
Anspielprobe

Glücklicherweise gelang uns das tatsächlich wieder gut und wir hatten uns trotz ungewohnter Akustik mit Open Air schnell wieder gefunden – man merkt einfach, dass wir auf dieser Reise unglaublich gut zusammen gewachsen sind und das macht sich auch in der Musik bemerkbar. Es war angenehm, dass wieder eine Truppe für uns den Aufbau und Umbau übernahm, da vor uns zwei andere Orchester aus Kanada spielten.

image
Kanadisches Orchester im Castello

Das Konzert selbst war unterhaltsam wie nie. Björn machte Ansagen zwischen den Stücken, die vom Publikum mit Kommentaren, Lachern und Ausrufen begleitet worden – insbesondere eine Dame in den hinteren Reihen lenkte mit einem überdimensionierten Kuscheltier-Pinguin die Aufmerksamkeit auf sich. Beim Spielen jedoch war unsere Aufmerksamkeit wieder voll und ganz bei der Musik und wir hätten gerne noch länger dort gespielt!
Nach dem Konzert blieb eine kleine Truppe auf der Bühne und spielte vier Egerländer – sehr zum Vergnügen des Publikums, der spielenden Musiker und vor allem Björns, der endlich endlich Egerländer im Frack dirigieren durfte (ein lang gehegter Wunsch).

image
Egerländer

Die anschließende Weinprobe und gemütliche Zusammensitzen fiel viel zu kurz aus, gerne wären wir noch länger gesellig im Weinkeller beisammen gestanden um den letzten Abend zu genießen, aber der Weg zum Hotel musste ja schließlich auch noch zurückgelegt werden.

image
Weinprobe im Keller

Hier sind wir nun glücklich und zufrieden angekommen und wünschen unseren Lesern in Deutschland einen wunderschönen guten Morgen, während wir nun mit den letzten Melodien im Ohr zu Bett gehen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s